Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Landschaftsbilder nachbearbeiten

Lightroom Tutorial mit Sebastian Ried

4.185

Links

Film Info

Filmlänge

13m00s

Sprache

Deutsch

Experte

Schwierigkeitsgrad

Neueste Filme von Sebastian Ried

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Hallo ich bin Sebastian Redeschlacht in diesem Tutorial zeige ich euch Herr. Wie in Lightroom Landschaftsfotos Bearbeitung. Zu diesem Zweck habe ich ein er und spektakuläres Landschaftsfoto aus Norwegen mitgebracht aber schon mal was aus dem Bild noch alles rausholen können meinen ersten Bearbeitungsschritte steht in der Regel darin dass sich die Kamerakalibrierung Einstellungen für mein Foto wählen dazu habe ich mir. Vorgaben angelegten Vorgaben Browser Stichwörter einfach mal ein Schauer umzusehen welche diese Vorgaben am besten zu mein Bild passt. Herr. Lenzkirch wäre in dem Moment erst mal das naheliegendste besinnen Navigator ähm wie sich das Bild wohl verändern wird hier kommen die Grüntöne. Ähm des Fotos sehr stark zur Geltung was Mischung fast wieder ein wenig Zustand ist deswegen ich Million nochmal die anderen ähm Kamerakalibrierung Einstellung anschauen Porträt Standard Porträt hier Option bisschen Rottöne mit drinne das grüne wird nicht mehr ähm wirkt nicht ganz so kräftig. Fest vor fest Schönefelder Skottie kommen auch Brauntönen noch relativ gut Wertung herrschte nächste Bearbeitungsschritte ist die Wahl herum ist der Weißabgleich immer im Foto Herr auch dazu ich möglichst angelegt herrschen Weißabgleich mm diese Scholz ebenfalls an. Was wird am besten gefällt für das spezielle Foto. Übertragen Daylight spricht Tageslicht postieren meinen Augen sehr sehr gut. Damit habe ich die Grundeinstellung oder die Grundlage gesetzt um das Foto weiterzubearbeiten können schon mal einen kleinen vorher nachher Vergleich machen dass das vorher das ist nachher das heißt allein nach der Kamerakalibrierung im Nachsetzen des Weißabgleichs ähm wirkt das Bild schon ein wenig kräftiger Blautönung kommen bisschen stärker zur Geltung Foto und auch die Wolkenstruktur ähm wird ein bisschen deutlicher. Diese möchten allerdings später noch ein bisschen mehr herausarbeiten. Ja. Ich habe festgestellt dass sich bei Landschaftsaufnahmen eine Verstärkung Kontrast und gut macht deswegen ich zuerst in Gradationskurve Wechsel um hier einen starken Kontrast einzustellen. Dadurch wirken die Farben jetzt nochmal einen ein wenig kräftiger ein kleiner Kommentar noch am Rande ich fotografiere generell im Raw Format. Ähm Liberation JPG einfach völlig im Raw Format mehr Farbinformationen zur Verfügung habe das gibt mir die Möglichkeit in der Nachbearbeitung noch einige Bildbereich zu retten die. Eigentlich über oder unterbelichtet sind die Möglichkeit Hellig im JPG Format nicht oder schon und später nochmal im Detail an ähm von zunächst einen die Wolkenstruktur klein wenig besser herauszuarbeiten zudem zwölf möchte ich hier mal auf das Histogramm verweisen. Im Histogramm sehen wir die Helligkeitsverteilung im Foto im linken Bereich des Histogramms zehn wir die dunkle Werte im Bild und im rechten Teiles Histogramms die hellen Werte die Höhe der einzelne Linien gibt einfach nur Ausschuss Aufschluss darüber wie viele dieser hellen Bereiche zur Verfügung stehen ähm in Lightroom bietet das Histogramm die Möglichkeit. Ähnlich die Flash einige Furcht auch schon an der Kamera gesehen haben. Überbelichtete Bereiche anzuzeigen das geht über dieses kleine Dreieck hier oben rechts im Histogramm man das zusätzlich noch anklickt ähm bleibt dieser Ansicht zu erhalten sämtliche roten erklärten stellen im Bild sind überbelichtet in diesen Bereichen habe ich keinerlei Detailzeichnung zur Verfügung wenn ich das Foto als JPG exportieren. Nun meinen anlegen ist jetzt diese Detailzeichnung wieder zurückzuholen soweit das mit diesem Foto noch möglich ist gleichfalls dass hier überbelichtet ist dann allerdings der sie erst mal die belichtung zu reduzieren. Brüche ich ziehe diesen Belichtungsregler soweit nach unten bis keine oder noch weniger Rote stellen im Bild vorhanden sind Filter Regler nicht zu weit nach unten ziehen weil sich dieser Regler auf das komplette Bild auswirkt und ebenfalls im Foto Grund. Eine Unterbelichtung auftreten würde die restlichen kleinen roten Punkte die hier noch sehe kann ich mit dem Wiederherstellung es Regler ähm an die Helligkeit im restlichen Bildanpassen der Wiederherstellung Regler ähm sorgt dafür dass Details Ebenen überbelichteten Bereichen des Fotos wieder zur Geltung kommen. Das quasi das Gegenteil des Aufhellung Sicht. Auffällig macht nichts anderes als Details aus dunklen Bereichen zurückholen die Wiederherstellung nur die Details aus den hellen Bereichen zurück dadurch sich zieren im oberen Bereich des Bildes eine geschönt durchgezeichnete Wolkenstruktur ohne jetzt noch bedenken haben müssen dass einzelne Bereiche. Später bei einem exportierten JPG einfach noch weiß sind das Histogramm bitte noch eine weitere Möglichkeit Zeiten ich auch die unterbelichten Bereiche im Bild an nun hier gezwungen Tom kann unterbelichteten Bereichen aber besinnen Histogramm auch. Das im linken immer noch Platz ist denn der der linke Rand des Histogramms wird noch nicht getroffen von den kurven um jetzt dem Bereich voll auszunutzen habe ich die Möglichkeit den Sport Schieberegler. Ein wenig nach oben zu ziehen dadurch drückt das Histogramm ein wenig näher an der linken Bildbereich an und ich sehe sogar unten bei diesem steigen Tisch ähm einige kleine blaue stellen das in Unterbelichtung ähm damit die an dieser stelle nicht sonderlich stören belastet das ganz einfach so völlig zu den kompletten ähm Farbbereich des Bildes. Optimal ausgenutzt habe. Damit schön verteiltes Histogramm. Ohne dass irgendwelche Bildbereiche rechts oder links von Histogramm abgeschnitten sind der nächste Punkt ist ich möchte ganz gerne die Blautönung hier oben im Bild ein bisschen stärker zur Geltung bringen weswegen ich jetzt das von runter scrolle zu Reglern Klarheit und wir Wendigkeit mit dem Klarheit Regler versuche ich zusätzlich noch mal ein bisschen mehr Strukturen Kanten im Bild stärker herauszuarbeiten. Unwetter Lebendigkeit versuche ich Farmern bißchen kräftiger wirken zulassen zusätzlich kann ich Sättigung noch ein bisschen erhöhen. Gründe willkommen Ergebnissen bisschen näher aber speziellen blauen Bereich hier im Himmel stellt man eigentlich noch ein bisschen mehr Sättigung. Aber auch ein ein bisschen weniger war ähm Helligkeit vor deswegen Scroll nicht noch weiter unter die hier auf meinen HSL Menü wo ich zuerst gelungene und im Blaukanal reduziere dadurch wirkt der Himmel schon mal dramatischeren zusätzlich möchte ich auch noch die Sättigung im Blaukanal erhöhen. Umzusetzen das auch noch besser zur Geltung zu bringen um jetzt noch einen farblich Kontrast zu den blau zu schaffen erhöht auch noch die Sättigung im Grünkanal und dem Gelbkanal. Um den Vordergrund um bisschen stärker zur Geltung zu bringen. Durch die belichtungskorrektur dem ersten Schritte ist der Vordergrund sehr sehr dunkel geworden. Um dem jetzt gegen zu wirken wieder Lightroom die Möglichkeit einen sogenannten Verlaufsfilter anzuwenden der Verlaufsfilter ähm erlaubt es mir die belichtung in bestimmten Bereichen des Bildes anzupassen in dem Fall möchte ich die belichtung ein wenig erhöhen für den für die untere Rechtecke das Fotos. Solches mal indirektes vorher nachher Vergleich. Vielleicht kann man hier sogar noch ein bisschen. Stärkeren nachbelichten diesem Bereich. Zusätzlich könne man aber auch noch den kompletten Vordergrund ein wenig aufhellen also sich dennoch ein zweiten Verlaufsfilter herein den ich für den Horizont war von dem ich aber wirklich nur sehr dezent aufhellen einfach nur oben den Vordergrund nicht im in dunklen absaufen schloss. Zusätzlich ähm kann man bei Wasserflächen noch einen klitzekleinen ähm steigen Effekt mit hinzufügen das heißt an einen einer Abstand schlicht mit oft Wasserfläche bringen was sich gerade dann anbietet für sich Wasserfläche in der Bildmitte befindet dazu nehme ich meinen ähm Korrekturpinsel Werkzeug. Ebenfalls mit einer belichtungskorrektur und ziehe einfach mit um aus Einstein Streifen hierrüber. Nun ist es noch nicht viel zu sehen in dem Bild führen lediglich einen einen kleinen helleren Streifen mitten in das Bild eingezogen wird etwas oben kann ich mir anzeigen wie dieser Streifen aus ich hier nicht ein bisschen zu weit seinem Werk reinbekommen also reduziere ich dass hier wieder ein wenig. Witterung entscheiden Korrektur kann sie aus auf die Datum war solch ein winzig kleines pflanzliche gesetzt was darauf subtile Ottowa also. Denen klickt des Betrachters länger in der Bildmitte halten wird. Besonders stark auffallen lediglich Blick des Betrachters Ländern der Bildmitte halten. Nun schon bloßes Bild in direkten vorher nach Vergleich an aus einer eher tristen und langweiligen Landschaftsaufnahme Kunden nun doch noch ein bisschen mehr herausholen indem einfach den Himmel traumatischer gestaltet haben und auch die die Sättigung im im Bild ein bisschen erhöht haben und somit einfach mehr ähm mehr Aussage mehr. Microsoft Mehrgewicht in das Bild und reingehen ich habe genau das gleiche Foto ähm bevor ich Überarbeitung Machthaber als JPG exportiert und wieder importiert in Lightroom ich wechsele mal eben zu den anderen betrübe. Das also genau das Bildfiles vor war diesmal allerdings als JPG Fotowelt unten sehen könnt das Histogramm sieht genauso aus wie vorhin ähm Anfang unsere Bearbeitung spielen hier mal wieder die überbelichteten stellen im Bild ein Name ebendiese darum belichtungen. Auf Schalker minus eine Blendenstufe reduziert das hatte ausgereicht um die Detailzeichnung eine Wolken zurückzubringen. Allerdings reicht sie nicht mehr aus Viva sehen fehlt hier nach wie vor die Detailzeichnung macht das noch ein bisschen Fassung gewirkt ich mal Lauf ähm minus vier Blendenstufen und nach wie vor. Bleiben die roten Bildbereiche ähm bestehen. Das heißt habe nach wie vor Überbelichtung im Bild in diesen Bereichen habe ich keine Details mehr so einfach nur noch weist das ist mehr wollen Form auf Foto nicht passiert wirklich nach wie vor Detailzeichnung in den Wolken. Deswegen meinte für euch Sinne Landschaftsfotos macht fotografiert in Raw immer kann später eine Nachbearbeitung noch einiges wieder aus dem Bilder herausholen wir das formalen Tutorial ich hoffe hat durchgefallen und der Lust bekommen rauszugehen Landschaftsfotos zu schließen um das ganze nachzumachen. In diesem Sinne Skisports should ist ja ja nun so.

Zusammenfassung:

Nachdem euch Sebastian Ried im letzten Lightroom Tutorial den Grauverlaufsfilter vorgestellt hat, geht es in dieser Folge um die Nachbearbeitung von Landschaftsaufnahmen.

Als erster Schritt wird ein passendes Kameraprofil und ein Weißabgleich aus den in einem früheren Tutorial erstellten Vorgaben gewählt. Anschließend werden Belichtung und Sättigung feinjustiert und einzelne Bildbereiche mit dem Grauverlaufsfilter aufgehellt.

Abschließend wird euch noch demonstriert, wo der gravierende Unterschied zwischen der Nachbearbeitung von RAW-Bildern und der von JPG-Bildern liegt.

Kommentare

Genial :-)

so einfach kann LR sein.... :-) DANKE Sebastian :-)))

Prima

Sehr gut.

Echt Klasse

Also besser kann man eine Nachbearbeitung nicht mehr erklären
TopTopTop. Vor allem der Unterschied zwischen RAW und JPEG bei den Bildinformationen ist jetzt glaube ich jedem klar.

vielen dank dafür

Gruß

Uwe Zimmermann

Super

Sehr, sehr gut erklärt.So macht LR Spaß.Sehr guter Beitrag.

Gruß Martin Dietrich

LR: "einfach und schnell erklärt".

Merci

Gruss
Klaus

kurze Frage zu den Vorlagen

Du speicherst Weissabgleich und andere LR Vorgaben als Vorlagen ab? Was ist da der Vorteil?

Gruss
Klaus

Wegen der Vorschau

Hi Klaus,

ich speichere auch solche einfachen Einstellungen als Vorlage ab, da ich diese zum Einen beim Import automatisch anweden kann, zum anderen eröffnet es mir die Möglichkeit die verschiedenen Bildwirkungen zu testen (einfach mit der Maus über die Vorgabe fahren - die Änderung wird im Navigator angezeigt), ohne das Protokoll voll zu schreiben.

Schau dir mal das Video: "Vorgaben für Kameraprofile erstellen" an - findest du über die Verwandten Filme. Da ist das nochmal im Detail erklärt.

Viele Grüße
Sebastian