Joan Fontcuberta

Zwischen Fiktion und Realität

Buchbesprechung Antoine d´Agata: Antibodies
Antoine d´Agata: Antibodies
Fotografie sammeln
Mit Simone Klein von Sotheby´s
Tipps für Bildersammler
Mit Simone Klein von Sotheby´s
Bildakzente und ihre Wirkung
Auf den Punkt gebracht von Oliver Rausch
Coco Fronsac - Chimären und Wunder
Chimären und Wunder
FotoTV. Art mit Damian Zimmermann
FotoTV.Art mit Damian Zimmermann
Rinko Kawauchi Ausstellungen
Gedanken zu Bilderzusammenstellungen
Davide Monteleone, Spasibo
Spasibo
Play it again...
Play it again...
4.034485
0 h 09 m 28 s
14.03.2013

Der spanische Fotograf Joan Fontcuberta versucht mit seiner Fotokunst, die Welt zu begreifen und anderen begreifbar zu machen. Bilder sind machtvolle Dokumente, die stets kritischer Betrachtung bedürfen.

Seine Serie "Sputnik" behandelt Fotomanipulation vor historischem Hintergrund, vergleichbar mit Vorfällen in der ehemaligen Sowjetunion. Fontcuberta inszeniert sich darin selbst und hofft darauf, von aufmerksamen Betrachtern enttarnt zu werden.

In "Googlegrams" schuf er digitale Mosaiken aus tausenden im Web verfügbaren Bildern, um Fotos der Zeitgeschichte nachzustellen. Daraus ergeben sich zwei Perspektiven, deren Bedeutung sich gegenseitig stützt.