Harf Zimmermann 2

Ein freier Fotograf in der DDR

Ostkreuz
Studium und Abschlussarbeit
Raghu Rai Kulturfotografie
Ein halbes Jahrhundert Indien
Anders Petersen interview DGPh Kulturpreis Café Lehmitz
Geschichten aus dem Café Lehmitz
Ute Mahler DDR Fotografie Ostkreuz Reportage
Fotografie vor und nach der Wende
Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR
Bilder, die Geschichten erzählen
Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR, Mulde
Ein Wiedersehen mit Gerhard Weber
Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR, Mulde
Gerhard Webers Arbeiten im digitalen Zeitalter
Renate Gruber über den deutsch-isrealischen Fotojournalisten
Renate Gruber über den deutsch-israelischen Fotografen
Play it again...
Play it again...
4.53846
0 h 12 m 48 s
12.03.2015

Im zweiten Teil des Interviews mit Ostkreuz-Mitbegründer Harf Zimmermann spricht er über seine Arbeit als freier Fotograf in der DDR. Ein übler Beigeschmack haftete dem Wort "Künstler" in der DDR an. In den parteikonformen Agenturen war für Foto-Hochschulabsolventen kein Platz.

Der Weg in die Selbständigkeit war somit vorprogrammiert. Ohne Auto und Telefon schaffte es Harf, sich als freier Fotograf zu behaupten. Kurz nach dem Mauerfall gründete er mit anderen Fotografen die Agentur Ostkreuz.