Gerhard Weber II

Bilder, die Geschichten erzählen

Gerhard Weber, Reportage, 60er, 70er, 80er
Sozial dokumentarische Fotografie
Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR, Mulde
Ein Wiedersehen mit Gerhard Weber
Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR, Mulde
Gerhard Webers Arbeiten im digitalen Zeitalter
Ute Mahler DDR Fotografie Ostkreuz Reportage
Fotografie vor und nach der Wende
Harf Zimmermann
Ein freier Fotograf in der DDR
Jamel Shabazz
Visuelle Medizin
DDR, Harald Schmitt, Thomas Hoepker, Fotojournalismus
Harald Schmitt und Thomas Hoepker im Gespräch
Stephan Vanfleteren - BELGICUM I
Ein Besuch bei der Fotoausstellung BELGICUM
Play it again...
Play it again...
4.61607
0 h 12 m 28 s
16.12.2010

Im zweiten Teil des Fotografen-Portraits über Gerhard Weber stellt euch der Reportagefotograf der ehemaligen DDR einige seiner Serien vor. Zunächst geht es um die Colditzer Familienportraits, die kurz vor und während der Wende entstanden sind. Hier verwendete Gerhard Weber bewußt längere Belichtungszeiten und vorhandenes Licht, um die Portraitierten wie zu Anfängen der Fotografie lange verharren zu lassen.

Eine weitere Serie, die kurz nach dem Zusammenbruch der DDR entstanden ist, waren Portraits von ehemaligen Politgrößen des Arbeiter- und Bauernstaates.

Weniger Erfolg hatte Gerhard Weber mit seiner Serie über die Meissener Porzellanmanufaktur, die er in schwarz-weiß fotografierte, deren anschließender Bildband jedoch kein Buchhändler wegen fehlender Buntheit in den Laden stellen wollte.

Die letzte Serie, die Gerhard Weber in diesem Film vorstellt, ist die Reportage über das Landleben nach der Wende im Raum Leipzig, die zwischen 1992 und 2004 entstanden ist.