Gerd Ludwig I

Der Dokumentar-Fotograf im Interview

Gerd Ludwig, National Geographic, Landschaftsfotografie
Peace on Earth or Earth to Pieces
Raghu Rai Kulturfotografie
Ein halbes Jahrhundert Indien
Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR, Mulde
Ein Wiedersehen mit Gerhard Weber
Axelle de Russé - Die Rückkehr der Konkubine
Die Rückkehr der Konkubine
Michele Borzoni
Ein Portrait der Welt
Jamel Shabazz
Visuelle Medizin
Gerhard Weber, Reportage, Portrait, DDR, Mulde
Gerhard Webers Arbeiten im digitalen Zeitalter
Teil 2 des FotoTV. Interviews mit Barbara Klemm
Barrieren überwinden
Play it again...
Play it again...
4.32323
0 h 15 m 05 s
16.06.2011

In diesem Fotografenportrait stellen wir Euch den Dokumentarfotografen Gerd Ludwig vor.

Der 1947 in Alsfeld geborene Gerd Ludwig begann nach der Schulzeit zunächst ein Studium der Literatur und Politikwissenschaften, bevor er dieses für Reisen nach Skandinavien und Nord Amerika abbrach. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland probierte er es noch einmal mit dem Studieren, dieses Mal Fotografie an der Folkwangschule in Essen und schloss dieses nach fünf Jahren ab. Bald darauf folgten Arbeiten für Geo, Stern und andere Zeitschriften, sowie Aufträge für Werbekampagnen.

Gerd Ludwig besitzt ein Faible für Russland und bereiste und dokumentierte das Land schon diverse Male. Auch das verseuchte Gebiet rund um Tschernobyl gehörten zu seinen Reisezielen. Das besondere Verhältnis zu Russland sieht Ludwig darin begründet, dass er als Kind oftmals den Erzählungen seines Vaters lauschte, der im zweiten Weltkrieg in Russland gekämpft hatte.

Viele Jahre lang fotografierte Gerd Ludwig für Geo, bis schließlich National Geographic auf ihn aufmerksam wurde. Der erste Auftrag für National Geographic erschien für ihn zunächst enttäuschend. Die Aufgabe war eine Reportage über den Rhein-Main-Donau-Kanal zu machen. Schnell wurde ihm jedoch klar, dass er unter den vielen amerikanischen NG Fotografen wohl der geeigneteste für eine Arbeit über "dieses provinzielle Deutschland" wäre.

Über die Jahre fotografierte Gerd Ludwig in über 70 Ländern. Wenn er nicht gerade wieder irgendwo auf Reisen ist, verbringt er seine Zeit in Los Angeles.