Die Alpträume des Stefan Gesell

Im Foto hört Dich niemand schreien

Andrzej Dragan draganize digitale Bildbearbeitung
Portraits From a Lost Highway
David LaChapelle 1
Industrielle Revolution im Modell
Fotofestival Arles 2015
Kleiner Rundgang durch das Fotofestival 2015
FotoTV. Interview mit Peter Schlör
Black & Wide
Zeitgenössische Fotokunst bei FotoTV.
Anmut braucht keine Anweisungen
Portraits der Liebe und Leidenschaft
Portraits der Liebe und Leidenschaft
Bildakzente und ihre Wirkung
Auf den Punkt gebracht von Oliver Rausch
Andere Blickwinkel in der Fotografie
Bildgestaltung abseits des Mainstreams
Play it again...
Play it again...
4.39796
0 h 22 m 01 s
28.08.2008

Dieser Mann träumt schlecht. Stefan Gesell ist ein Fotokünstler, dessen Bildideen aus dem Unterbewußtsein kommen. An seinem Nachtschränkchen findet sich stets ein Schreibblock, um das gerade geträumte niederzuschreiben und es später am Set und in Photoshop seelenreinigend zu verarbeiten.

Seine alptraumhaften Werke erscheinen verstörend und erinnern uns durch ihre Bezüge zum Werk von H. R. Giger oft wie eine Sequenz aus einem Alien Film. Den Gegenpol zu seinen düsteren Werken bilden Gesells andere Arbeiten aus dem Bereich der Beauty- und Glamourfotografie.

Wir haben Stefan Gesell zu einem Gespräch getroffen, in dem er uns Einblicke in seine Seele wie auch in seine fotografischen Arbeiten gewährt.