Der letzte Häuptling

Dirk Rohrbach über die Indianer Nordamerikas

Dirk Bleyer, Fotoreise, Südafrika
Dirk Bleyer über Landschaften und Kulturen
Reisefotografie, Landschaftsfotografie, Costa Rica
Mit Tobias Hauser auf Entdeckungstour
Dirk Bleyer, Fotoreise, Südafrika, Tierfotografie
Dirk Bleyer über seine tierischen Begegnungen
Heiko Beyers großer Traum
Heiko Beyers großer Traum
Landschaftsfotografie auf Mallorca
Mit Frank Fischer auf virtueller Fototour
Serdar Ugurlu über Landschaftsfotografie in Nordnorwegen
Serdar Ugurlu über Landschaftsfotografie in Nordnorwegen
Resiefotografie, Portraits, Reiseportraits
Reiner Harscher erklärt seine Arbeitsweise
Jimmy Nelson Fotografie
Before They Pass Away
Play it again...
Play it again...
4.581395
0 h 14 m 07 s
26.11.2015

In diesem FotoTV.Interview stellen wir euch den Fotografen Dirk Rohrbach vor.

Seit seiner Jugend hält der Fotograf aus Hanau seine Reisen fotografisch fest. Während in früheren Jahren vor allem Landschaften sein Schwerpunkt waren, so sind es mittlerweile Begegnungen mit Menschen und deren Geschichten, die sich wie ein roter Faden durch seine Bilder ziehen. Die Bildergebnisse seiner Reisen präsentiert Dirk Rohrbach anschließend in Multivisons-Vorträgen.

Meistens zieht es Dirk Rohrbach nach Nordamerika. Seit mittlerweile 25 Jahren bereist er das große Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Die Geschichte der Ureinwohner Amerikas hat es ihm angetan. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sein aktuelles Projekt den Namen "Der letzte Häuptling" trägt, welches er gemeinsam mit seinem Partner Peter Hinz-Rosin realisiert hat. Hier geht es um die letzten Indianer Nordamerikas, welche in Süd Dakota in Reservaten leben, zum großen Teil unter ärmlichen Lebensbedingungen. Mit Hilfe seiner Fotografien und der Unterstützung diverser Projekte versucht Dirk Rohrbach, den Menschen dort beim Bewahren ihrer Kultur zu helfen.