Eine Einführung mit Patrick Ludolph

Das Nikon CLS System

Nikon CLS, TTL, Blitztechnik

Das Creative Lighting System (CLS) ist das Blitzsystem von Nikon, mit dem man mehrere Biltze entfesselt und automatisch steuern kann. Patrick Ludolph startet mit diesem Film eine kleine CLS-Reihe und gibt in diesem Fotokurs eine Einführung in die Materie.

Die Kommunikation zwischen Kamera und Blitz erfolgt hierbei über Lichtimpulse. Der Masterblitz auf der Kamera steuert über einen Vorblitz den entfesselten Slaveblitz. Im Gegensatz zu preiswerten chinesischen Funkauslösern, wie den beliebten Yongnuos, kann der Blitz mit dem CLS automatisch gesteuert werden, sodass dieser seine Blitzleistung abhängig von den Gegebenheiten regulieren kann.

Dabei wird mit Hilfe des TTL-Systems gemessen, wie stark der Slave-Blitz auslösen soll. Positionsveränderungen des Blitzes oder des Motivs lassen sich so einfach realisieren, ohne dass ständig der Blitz nachgeregelt werden muss.

Problematisch wird das Steuern der Blitze über optische Signale bei hellem Umgebungslicht. Außerdem kann die Wahl des Hintergrundes die Blitzleistung beeinflussen. Ein weißer Hintergrund reflektiert den Messblitz stärker, sodass das Hauptmotiv mitunter leicht unterbelichtet wird. Mittels einer Korrektur an der Kamera lässt sich dies jedoch beheben.

Neben einer Verdeutlichung, wie das Nikon CLS System arbeitet, zeigt Patrick Ludolph in diesem Film, welche Einstellungen an Kamera und Blitz notwendig sind, um die Vorzüge der Technik auskosten zu können. Außerdem verrät er euch, wie Ihr die AE-L Taste eurer Nikon-DSLR mit dem Blitzmenü belegen könnt.