Das Vandyke-Verfahren

Vernon Trent zeigt ein weiteres Edeldruckverfahren

Cyanotypie, Edeldruckverfahren, alternatives Druckverfahren
Eine Einführung mit Vernon Trent
Cyanotypie, Edeldruckverfahren, alternatives Druckverfahren
Probebelichtung via ChartThrob
Cyanotypie, Edeldruckverfahren, alternatives Druckverfahren
Hauptbelichtung und Tonungsvarianten
Vernon Trent analoge Fotografie
Aus dem Leben eines Analogfotografen
Kollodium-Nassplatte 1
Workflow mit Vernon Trent
 Kollodium-Nassplatte 2
Workflow mit Vernon Trent
FotoTV. Tutorial zu Edeldruckverfahren - Digitales Negativ herstellen - mit Vernon Trent
ChartThrob-Tutorial mit Vernon Trent
Analoge Spezialprozesse
Marwan El-Mozayen über analoge Verfahren
Play it again...
Play it again...
4.75
0 h 18 m 57 s
22.08.2014

Vernon Trent geht wieder in die Dunkelkammer und zeigt uns ein weiteres historisches Edeldruckverfahren. Die Rede ist vom Vandyke-Verfahren, was eine Art der Kallitypie ist. Dieser Prozess wurde vom Erfinder der Cyanotypie Sir John Frederick William Herschel (1792-1871) im Jahre 1842 entwickelt. Vandyke-Prints zeichnen sich durch einen bräunlichen Farbton aus, der mittels einer Tonung zwischen Entwicklung und Fixierung variiert werden kann.

Vernon verwendet wieder ein digitales Bild, welches er invertiert und auf Folie ausgedruckt hat. Nachdem die spezielle Emulsion auf einem Blatt Papier aufgetragen wurde, wird dieses Blatt im Oberkörperbräuner belichtet, den ihr schon aus den Cyanotypie-Filmen kennt. Anschließend erfolgt die Entwicklung. Natürlich zeigt Vernon auch den alternativen Entwicklungsweg, bei dem das Bild goldgetont wird.