Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Susanne Schapowalow

Neue Musik & all that Jazz

4.375

Links

Film Info

Filmlänge

18m26s

Sprache

Deutsch

Experte

Filmtyp

Neueste Filme von Ole Eggert

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Ich bin Sonne Schapowalow. Geborene liegt Muster zweiundzwanzig in Berlin geboren. Wollen zählen. Habe mich schon als Kind Anleitung durch meine Mutter für Fotografie interessiert. Wir sind nur seiner fünfunddreißig nach Hamburg gezogen von Berlin hat und in Hamburg er habe ich mich dann sehr bald schon dafür entschlossen Fotografin zu werden und haben dann drei Jahre richtige Fotolehre gemacht indem natürlich die oder linke machen. Am Jungfernstieg in Hamburg das war so liebt und die Fotografin seinerzeit ich. Wenn dann sehr. Schnell dazu gekommen. Punkt. Ist zu machen vor. Nun berühmten No. Sich dann zwar einmal die neue muss sie durch den NDR Farbe nicht dazu gekommen alle zwar im acht die Zeit in der die auch heute weltberühmten Komponisten wie Stravinski und äh ehrliche äh. Ihre wohl Zeit hatten ja auch im während des Krieges ich persönlich waren Musikszene interessiert. Sagte der meine zudem Leiter Vergleich der Abteilung Aachen für wird auch gerne mal Verbindungen zur neuen Musik aufnehmen wir natürlich haben sie das machen und damit leichter vorgestellt und hatte den Zugaben dafür und äh war dann auch zum Beispiel für den NDR. Äh in den nie Lichtund und. Viele Stravinski zu fotografieren für ein großes NDR Konzert die Markus Kirche war nur beleuchtet oder erhält Dackel von Herzen ich. So und einmal Sigma Foto ist ja äh selbstverständlich als auch ohnehin im verbunden da zu fotografieren abgesehen von den L ein technischen Schwierigkeiten aber mm ich hatte das bewirkt dass sich. In einem weicht Dual geladen mit dem indem ich wählen einen ziemlichen Überblick hatte und meine. Camera Reichert immer mit der Rolle eingearbeitet alles sechsmal selbst ich und meine Kamera eben Jahren wohin stellen konnte er. Völlig ein Stativ oder was überhaupt nicht zu denken aber äh wie gesagt in diese Klarheit diese kleine weil das gerade wieder war die hat mit selber und habe dann also mit Belichtungszeiten von eins ein bis vier Sekunden äh in der Langzeitaufnahmen gemacht. Und die sind wirklich schöne wahrlich wahrlich heute noch der Wahlen ich hat dann das große Glück gehabt des. Zu der Zeit eben auch die ersten. Äh amerikanischen. Musiker nach Deutschland kann und. Sich auch mit L Freude fotografierten ist äh heute weltliche Tillich vielfach von interessiert wieder halten gefragt haben sie ein werden sie des macht das werden diese Leute handhaben ja aber nie für die war das genauso ein an fand wie für männlich braunen L das erleichterte Lichtsituationen Fälle. Also winzig uns. War seinerzeit in Deutschland noch wenig bekannt. Aber in Jazz kreisen indem ich mich im auch. Bewegte am erfuhr ich dass er nach Deutschland kommen wurde. Beziehungsweise nach Anrufer kommen würde und es hat sich dann ergeben dass sich dann ungefähr einem Monat Land lang äh in Europa mit stellen wenn sich die Medien gänzlich uns ab ist der nicht sieht uns entfernen mit den winzig unsere Tester einen herum reiste und. Ich habe ihnen außerordentlich. Schätzen gelernt Ära also von einer Arbeitswut für und anstelle der Arbeit nur mit der er in die die Musiker wirklich in beflügelte auch in schwierigen Situationen die sich auch in die haben alle war er. Ich muss sagen unverwüstlich eines war zum Beispiel ähm schweben weil das glaube ich L der war mm der lange Termin indes vorgesehenen. Äh der vorgesehenen Aufführungen gezielt fertiges und Härte ist. Verwechselt worden was zufolge raten das werden vor einem fast leeren Publikum saßen und vielleicht zehn oder zwanzig lautet dar aber er hat es fertig gebracht es sehr manchen spielte wie die Blätter werden sollen es ja kein Geld. Werden sie es war also sind und Haar Figur in der die ein wird die Zeit hat hatte für alle mehr ollen vier mm im wie er dann fertig brachte eine herum zu telefonieren um Geld aufzutreiben beziehungsweise in ganz schnell Konzerte festzusetzen. Im eigentlichen steht die dann kreuzen werde ich Europa vierten und hier wieder dann kann im. Wurde. Armstrong haben nur. Und viele erlegen von äh mit Ellington ergab sich dann eine ziemlich wie langjährige gute Verbindungen jedesmal wenn einer Oper war werden hat nicht nur Aufnahmen von ihnen macht und hier der NDR war dann eingeladen diverser male um das allemal beliebte mehr nach Ideen bot zudem ebenso wie die Bürger Festspielen. Ungeliebte mm Jahren tauchte dann eine interne auf. Die sich dann der frei bewegte. Ich hatte keine Ahnung wer ist bis nehmen sagte ist es Marlene Dietrich. Es tauchte der ein junger man habe er sie anbietet. Ja und selten werden durch ist ein außerordentliches Interesse an ihre L alle Hemmungen und Erstürmung überrannt oben mit ihr zu sprechen und ein Interview oder zu was ich nicht jedes Ähnliches wie in der wir mit gut zu machen ollen der in das schmeichelte ihr natürlich wie diese Regel längst nicht nur in diese. Doch nicht mehr ganz jungen Frau der hellen bemühte und ich konnte dabei einige sehr schöne Aufnahmen machen äh bis sie dann schließlich darunter hat er dass diese für wollte sitzen der werden L beendet würde ich wegen der an einem helle zu. Darum gegangen und alle dann von da es noch ein paar Aufnahmen verliert gewahrt Elsaß auch. Wichtig da werden sie wirkte auf der Bühne Phänomen Merkel also ist war wirklich ein Erlebnis diese Frau auf der Bühne mit ihren können mit ihren Segen und ihren Erzählungen zu erleben. Also habe mich nicht nur für Musik und äh immer sie und des interessiert sondern im auch für viele andere Persönlichkeiten die mich beeindruckt haben dazu gehörte zum Beispiel einer Schweizer hatte natürlich viele filmen mitgenommen und dachte er also diese Gelegenheit die mussten wahrnehmen und muss viele Aufnahmen von ihm machen. Äh Stattdessen kam er setzte sich gegen. Letztes sich auf machte seine besondere Bewegungen die Einvernehmen kennt. Und sagte. Ein finden sie dürfen zwei Aufnahmen von mehr machen kann also ich machte zwei Aufnahmen haben beide sind gut beide konnte ich hielten gut verwenden und ich war sind und wenn ich dann das auch ein Ellen erzieherisch des erleben es die acht L dass man mehr als Fotografen nicht immer unbedingt ließ sich heute eher wiegt. Einfach durch die technischen Möglichkeiten der sind helle sich ergibt im drauflos zu fotografieren und fünfzig nicht Aufnahme hintereinander unter Chip nun er von den dann vielleicht doch mal zwei sehr gut sind nur kann man seinen gut wenn man nicht fünfzig sechzig Aufnahmen macht sind vielleicht sind keine zwei dabei die besonders gut sind aber im Diesel. An unkte entsteht. Zu. Zu Porträtierenden und der Fotograf gehen oder dem Fotografen ist eine andere wenn man im eins es kommt jetzt auf den Augenblick werden ja ollen werde ich kann immer nur in vielen. Davon auszugehen so jetzt. Gemacht nur zehn auf einer kann gut sein dass es wäre besser als wenn man einfach drauflos fotografiert Mitte dieses will kommt auf die in die Aufgabe waren ja wenn man einen ein hat reden machen will es ist etwas anderes als wenn man weiß eine Gelegenheit Ärzte im auf FotoTV ist ja sie etwas anders ist und das anders aber dabei aus. Selbstverständlicher ich mich auch für andere Dinge interessiert der zum Beispiel kann muss sagt von sehr viel fotografiert und ihre Mahlzeiten und aus dieser Zeit eben auch die hellen strahlenden Künstler. Außenminister hellen seinerzeit in Deutschland völlig unbekannt aber ich erfuhr eben waren eher an kamen Hamburg und wo er an kam und waren überhaupt Anruf der Flut der nicht der gerne und der. Ich war da inzwischen hat sich aber herausgestellt er herumgesprochen dass ebendiese man kommt und kleine Riesen Menge von Fotografen davon Pressefotografen. Er guckte aussehen zu sagen diese Mängel Vorzug sich völlig irritiert und wandern in den ist Sekunde am äh eine führe und ich möchte Mazar sowie die Hallen eingeübte springe ich ins Wasser nicht bringen wodurch dann eben mit dem er ganz unten stehen den Fotografen. Und jeden kämpfte sich der frei und die mitunter war großen schleppten und tollen der Bruch L in den dann steigt England aus aus denen überall auf allen werden. Und den die äh kann die Haftstrafe langen abends. Ich hatte die Affen im zuvor. Allen Seele. Sport in der an ergibt entstehen einsparen an und gerade eben werden deshalb Ebenen und gehen von gibt es in Bayern Annäherung mit den damals von anderen sagte er als ich in Model habe ich den Atlantik und kann dem worden eins Atlantik. Eurem Zähne wie die Aufnahmen sind aber recht gut geworden. Eben auch nicht in einem Atelier sondern eben auch bei der Gelegenheit. Des Treffens im und hellen ja allen was natürlich viele reizvoll es als alle die einen Sachen von null doch ziemlich steril immer in denen hat real gilt entstehen Jahr also das ist Arafat gibt die bekannte Alltag gibt. Die spielte zusammen mit außen Relief im Andruck geschärften aus ist sie hat mich als sehr junges Wesen in ihr. Ja ungeheuren hellen. Ausstrahlung sehr beeindruckt als ich muss schon sein kann das verstehen dass es in diese Frau äh verlegt dar ja und ich war sie dann und Gelegenheit von ihr persönlich Namen Aufnahmen machen zu können daraus das einfachste dazu hinzu Atlantik haben und äh wir rausgehen und alle als der Partien gegen und bei der Gelegenheit wieder Aufnahmen gemacht. Wir jetzt nichts Hagen ist in die Fotografie für nicht nur ein Mitglied zum Zweck war die Bild stimmten Menschen gehen sondern L der das wäre übertrieben aber. Würden die ihr das Interesse für diese Menschen null war eben doch das entscheidende diesen und nicht mit jemand anders Fotografien. Also ich hatte keine Lust dazu Helga zwanzig. Als gelingen legen Eltern acht hatte im und die hellen erstellen Menschen am Jungfernstieg werden als sie die von allen Gewalt zufolge wer all das hat mich hellen natürlich nicht ausgefüllt hier also für mich war eben dann eben doch viel wichtiger in die betreffenden eine mit ihren eigenen Interessen mit ihren Beruf mit ihrem Umfeld zu erliegen. Es hat sie jetzt ja bei dem Fotos. Oder Patchfelder vergrößert habt. Habe ihm ist Wahl überlassen werden die Ausschnitte selbst zu wählen hellen da hatte sich ergeben dass sie jetzt die ersten Photo und Andrews Fotos so fünfzig mal fünfzig von ihnen sagt das ist meine Kritik werden sie in der tolle Ausschnitte gemacht. Wirtschaftliche der keine Abschnitte gemacht sicher ist nur so vergrößern wie sie fotografiert kann der als wäre und als ich fotografierte er da er mit der sechs sechs wie gesagt eine kann müssen eigentlich immer ein war flach. Die Mitte des dort Rätsel einen mit von der Person die sich da saßen und das war in das Umfeld. Nicht so entscheidend anreichert dann hinterher festgestellt dass sich das wohl mehr oder minder hellen im doch bewusst einbezogen an er. Ich hätte also nie gesagt bekommen sie Nareg dann von null Bücherwand wir haben hier schönen klaren Hintergrund nicht eine weiße Wand wie Elvis wäre mir völlig absurd vorgekommen sondern es war für mich immer wichtig in das was diese Menschen selber interessierte oder was sie. Geschaffen haben oder was sie im leben berühmt gemacht haben erhält dass sich das mit den eindringen konnte zwar mit einer sehr wichtig und der jedoch sehr dankbar dafür wollte er sich äh eine so schöne Aufgabe.

Zusammenfassung:

Louis Armstrong, Chet Baker, Igor Stravinski, John Cage und Karlheinz Stockhausen sind nur ein paar Musiker, die sie vor der Linse hatte. Susanne Schapowalow, 1922 geboren, erlernte die Fotografie als Beruf und hatte das riesige Glück, durch den NDR an diese Musiker heranzukommen.

Nicht nur Jazz- und Neue Musiker hat sie fotografiert. Auch Filmgrößen wie Marlene Dietrich und den Regisseur Orson Welles durfte sie ablichten.

Kommentare

Fotografie und Jazz

meine beiden Leidenschaften in einem Film...Mehr davon.

Kompliment an FotoTV

LG Michael

Tip Top

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen.

tolles Interview

Ein tolles Interview mit einer tollen Fotografin!

Kompetenz und Sympathie sind mir bei Trainern/Interviewpartnern am Wichtigsten, dennoch freue ich mich sehr, hier nicht nur eine kompetente, sympathische Person, sondern nach tagelangem Rumstöbern auf Foto-TV auch endlich mal eine Frau hinter der Kamera zu sehen und zu hören.

Weiter so!