Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

S/W-Aktfotografie mit Andreas Weidner

Professionelle Ergebnisse im Heimstudio

2.95238

Links

Film Info

Filmlänge

13m43s

Sprache

Deutsch

Experte

Schwierigkeitsgrad

Filmtyp

Neueste Filme von Andreas Weidner

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Domain namens Andreas Weidner ob ich mich in heute Mahlzeiten die man mit einfachsten Mitteln recht stilvoll und interessant und Erotik durch die Option kann auch ohne sie nicht die verpassen. Ähm das Fotografen weniger Quantität des Lichts ich bewegen zeigen wie man eigentlich durch Einsatz von lediglich zwei Lampen Einrichtung dabei Drag gesetzt eigentlich wird im Dreck gehandhabt der recht interessanteren wirkungsvollen Szenerien in eine gute Produkten um wandeln kann. Äh man etwas auch machen Koltes einer so Erotik Shooting in Verbindung mit mit Planeten Caption mit welche mit dem auch mal zusammen mal des welchen Konturen Mittwoch auf jeden Fall dunkle rechte auch beim Hautfalten doch bestimmte. Ich bevor fremd zur waren bereits heute mal bei der Aufnahme Tuchfühlung ein möchte Jahr euch ganz einfach den Kontrast braucht Punkte möchte auch erlaubt es Fältchen Vollprofi Gericht auch vor sich auch in Kombination mit mit Klamotten tun begleichen ab und verbrauchen durchgereicht haltiges Sortiment auch kosten kommen konnte von grundlegenden beträgt und dann brauchen zu man und Texten ist auch das wird vielleicht kommt waren vierzig also Blitze steuern. Die vorherrschen Ungetüm bräuchten Kontrast auf einem Körper. Gewiss malen kleine Verbündeten geholt von ganzen äh mich Optiken nicht so hat das währenddessen Geschichten. Models angezogen und Wolken ob es gibt es ein paar kleine aber wichtige Entschluss zu beachten berücksichtigen also Waffen fängt sind hier eben ist für das klar und auch hier auch dieses weist entwickelt dieses Sachen sollten es möglich können Farbtonwerten Spielorten kann unheimlich ungünstig und die Zeit die verehrten aufzustehen und aus am Rechner können um wir uns wirklich. Waren ebenso meistens Grundprinzip bei Millionen von täglich auch bei den meist auch besteht darin dass Modellen kann verbreitet Backup also wenn zum Beispiel Strom also nicht bewusst ist jetzt sollte ich in wichtige Positionen macht das Modell auch aufmerksam und. Ab also was man wichtige geworden zu drehen und sich wie auch nun also nicht entscheidend ist das nicht nun beim fotografieren ich aber meistens mit mit wenig Lichtquellen sei maximal drei Geräte in geregelt zwei Lichtquellen sein Hauptlicht wie hier gezeigt. Noch eine weitere Lichtwanne dicht meistens. Indirekt einsetzen das heißt gewichtet Lampen entdecken gegenüber auf. Was seinen DSLR weichen hat kann nicht aus um gut Michael und wird so kann was nicht wahr wird und war für Ästhetik vertrat war geht zur Lichtmessung ich dir jetzt mal die sich aber mit zwei Lichtquellen ein jetzt malten appellierten ausgeschaltet nicht dafür zunächst einmal nicht in den in die Intensität Lieferung einzelnen Namen abzurunden. Kann ich mich Modellen. Und Messer jedoch jetzt weniger starken Richtung Lichtformer schon meine Kameraposition die wird sich befinden mit hinten unscharfen wird Blitzlichtmessung Anzahl Jahreszeiten abblenden und kommen setzt hielten zählen kann ich mache jetzt einfach Interesse wegen mal noch eine vergleicht Messung. Ich halte das Hauptlicht man aus und all die anderen Lichtquelle an und dass man Intensität dass die guten müssen zumal Lichtintensität mm zweiten wollte aufhellen. So nicht X mal Lichtintensität weiter unten müssen nochmals sein. Etwas weiter weg in Richtung kam war ist möglicherweise durch eine gelitten die abgrenzen doch malen doch man ob es nun auch so auch Alice Aufnahmen und wenn ich ja und kann man den können knapp Blitzlicht nicht wenn wir. Aus Hand fotografieren das ist neunzig Prozent der Fälle der Fall es gibt Aufnahmen auf die später versprechen kommen werde neunzig Motion aber Fälle von dafür auf der Hand es ist äh hierbei wichtig dass auch eine Verschlusszeit am objektiv eingestellt wird. Die uns größtmögliche Sicherheit liefert auch wirklich eine scharfe Abbildung zu erstellen lassen dient also die haben Einzelfall muss ich krank wahrsten Belichtungszeit individuell steuern auch wo in dem Fall möchte kann auch Abbildungen. Äh von Haut und Grundform Unterstellungen geschult gestellt deswegen am objektiv ein Verschlusszeit waren fünf und zu einem die Arbeitsblende ist bereits eingestellt habe ich vorhin ähm durch Lichtmessung ermittelt werden. Top objektiv angesetzt das etwa für den Ausschnitt Inferno möchten wir Kunkel zitiert belichtet malen bleibt das so ist malen kürzeren Brennweiten um das Verantwortungen sind Aufnahmen aus so groß rund um die bekommen dann wird eingestellt kann und muss ebenso perfekt zu auch nicht so sehr gut und. Ich auch schon darauf auch den nicht vergessen kann schon gut ist und zu werfen konnten ins Bild des einfügen Jahren ganz vor der für für zerstören ihre Augen Glanz nicht auf um auf zu einer auf kann gut Ton. Man kann man für einen anhand dessen Konstantin angeschnitten ebenso wie wirft dürften. Ausgezeichnet auch nächste Geschichte werde ich malen behalten die Position zunächst mal bei hier die Befragten wirklich äh gestalten und waren können werden das nicht nochmals messen machen mal eine Mehrfachbelichtung Mehrfachbelichtungen ein drucken nicht mehr können hierbei ist es wichtig den wie auch nicht allzu viel werden die begeben wollen. Und äh man letztendlich. Die Länder acht weiter Fotografen wollen hört das Vierbeiner Doppelbelichtungen die Belichtungszeit pro Aufnahme nun halbieren das geht auch nicht darin Blitzlicht arbeitende können quasi Lichtintensität an benannten steuern oder eben. Äh man doch wird man doch eine veränderte Blendeneinstellung als wenn ich letztendlich jetzt bei den eingestellten der eingestellten Lichtintensität ein Doppelbelichtungen ausführen würde müsste ich zweimal mit blende L Fotografie um quasi auf die und Distanz richteten kann nun zu kommen bin ich nicht bei Canon L gerade auch Verbindung einem mit einer kurzen Brennweiten. So Mischbilder Wildpark einen ähm zu stark Schärfentiefe ich muss. Demnach möchte ich zweimal mit blende acht belichten das setzt voraus dass es Lichtintensität einen malen großen natürlich jetzt machen. So rückhaltlos. Auf das Symbol haltenen wie hier. Ich in die Intensität ich vertraut zu machen und stellt und das Lichtintensität ist direkt Apple drücken des indirekt ausgetreten nichts wird nicht reduziert auswirken wird ist in etwas machen es feststellen als auch oben hörten Lichtleistung liegt der kann nicht im auch nicht was gerade war man halb Stufe reduziert habe ich machten noch vor sich ein Belichtungs Jack und mich auch. Den tatsächlich ermittelten Werte nicht liefert häufig blende. Fünfzehn. Ist erhalten. Als gemalt gemessen des Lichts ergab jetzt eine lange kommen und fünf sitzt möchte bei der nächsten Aufnahmen im Film zweimal belichten würde ich jetzt zweimal Gewichtungen blendet fünf sechs ausführen werden vergeben ist wäre froh belichtet nun das zu vermeiden muss. Ähm Lichtintensität werden zieren und war das erfolgt Buch einstellen und Länder acht an der Kamera. Zone betrifft jetzt nicht im Sommer mündlich muss man es Ausschnitt. In Bezug auf die. Darauf folgende belichtung Schuh Spitzers ausgezeichnet zu lassen. Mal mehr können werden ich ein bisschen Nachrichten ich nun ja hier nicht gut und kann also zu dann in Motion ich habe eigentlich nicht mit ordentlicher ich am Hals abgeschnitten nun gut wirken sich auch mit den Grundlagen stören von auf gezeugten Pulp leitete zunächst einmal so. Ich die Reform geraten wenn wir. Ein Doppelbelichtungen oder generellen Mehrfachbelichtung ausführen wollen müssen wir anschließend im Kameraverschlusses spannen ohne dass nun weiter und wird als eine Art glatt wie auch in einer anderen machen aus ist denkbar einfach machen einfach äh was man setzen abnehmen. Jetzt das durch das bisschen raffiniert zu gestalten hat die Aufnahmen mit einer kurzen Brennweiten gemacht ich und die kann Grad nebeneinander Position einzunehmen werden da zu den Abbildungsmaßstab verändern kann er worden dass ich eine längere Brennweite einsetzen werde den Ausschnitt allzu konzentriert wählen werde dazu noch das nicht anders führt zu möchte man eigentlich. Einen Hintergrund Firma platzieren nach was das schöne ist auch ich überhaupt nicht zu messen ist nicht entkommen fallen gemessen anwenden sie sich nicht verändert. Null zu Pop zukommt. Wandte ich ein kleiner Ausschnitt von ja äh Vielfalt an Paletten stilistische rot niemand die Fotografie noch mit gestalten können sicherte zum Beispiel das Thema Sex sieben acht Fach belichtung ansprechen können das setzt allerdings relativ großes technisches wissen voraus das fertige Chance des Einstiegs mehr Video ganz einfach überschritten aber von Gewinnplus zu diesem Thema werden. Leider auch Workshops zum Thema Rote begriffen in einem dann allerdings Einbruch im Studio nicht mehr zu Hause wer dazu Flächen geringsten zu haben möchte kann sich um die Canon wegen setzen wird das finden sie auf einer Website den werden sollten doch.

Zusammenfassung:

Andreas Weidner, bekannt für seine hochwertige Fineart-Fotografie zeigt hier, dass qualitativ hochwertige und feine s/w-Fotos auch mit einfachen Mitteln umgesetzt werden können.

Beim Besuch seines Heimstudios anlässlich eines Aktshootings für die Serie Images Pittoresques konnten wir ihm über die Schulter schauen.

Ihr gewinnt einen Einblick, wie sich Aktfotografie selbst im Heimstudio hochwertig realisieren lässt.

Kommentare

Cool

So cool und gelassen kann man an Erotikfotografie herangehen.
Krasser Gegensatz zu den Phantasien die bei Hans und Lisel M.
zwischen den Ohren rumgeistern.

lg

walo

fine....

ja richtig gut der kollege weidner, gerade mit einfachen mitteln zu den richtigen ergebnissen...ein sehr interessanter film....

Naja

Aufnahmen im Dachgeschoss-Heimstudio mit uraltem Equipment...nicht gerade sehr professionell. Sehr langatmig und furchtbar umständlich. Das Model ist fast eingeschlafen.

Versteh ich nicht

Leute, wir sind alles andere als kritikresistent, aber einem Film der zeigt, wie man mit einfachen Mitteln fotografiert vorzuwerfen, das da mit einfachen Mitteln fotografiert wird?

Du scheinst nach einem professionellen Shooting zu suchen, was auch erklärt, dass Dir das Tempo zu langsam ist. Aus der Perspektive stimme ich Deiner Kritik zu, aber ein Film kann halt nicht gleichzeitig alle Zielgruppen ansprechen. Wer im Heimstudio shootet, mag die Erklärungen sicher auch ein wenig ausführlicher. Ich halts aber im Hinterkopf für weitere Filme, ok?

danke Andreas

durch deine langjährige Erfahrung als Kursleiter in der "fineart"-orientierten Fotokunst ist es dir hier gelungen, anhand eines Akt-Projekts einfach und klar aufzuzeigen, wie man zu hervorragenden Ergebnissen kommen kann.
******************* hier ein paar zeilen text unterdrückt, die an andere User gerichtet waren und nichts mit dem Film zu tun hatten*********

Ein alter Hase am Werk...

... der ganz offensichtlich genau weiß, was er tut. Ja, es sind sehr einfache Mittel, aber dafür sehr gezielt und bewußt eingesetzt. Andreas ist Jemand, der auf alle kleinen Details achtet und dies auch laut kommuniziert - da muss man nicht Gedanken lesen können...
Und so ein Dachgeschoßstudio ist doch besser als nichts.
Ciao Marco

Klasse!

Das Video fand ich absolut klasse, ohne großen Aufwand mit Mitteln, die die meisten Mitglieder hier wahrscheinlich auch zur Verfügung haben bzw. sich leisten können.

Mehr davon!

wenig bilder

Ich würde mir mehr abbildungen vom shootingergebnis wünschen.

ne Frage

Ich fand den Bericht eigenrlich ganz gut. Schön zu sehen, dass mit einfachen Lichtsetzung schöne Ergebnisse erziehlt werden können. Allerdings hat natürlich nicht jeder eine Hasselblad.
Nun meine Frage:
Auf dem Blitzbelichtungsmesser war eine Kombination Blende/Zeit von Blende 8 bei einer Zeit 60`sec zu sehen ( beide Lichter gemessen ). An der Kamera wurde aber dann Blende 8 und eine Zeit von 500`sec eingestellt ? Warum ? Müsste das Bild nicht total unterbelichtet sein ?
Gruß,
Matthias

Belichtungszeit

Hi Matthias,

ich hab mir den Film jetzt nicht daraufhin angesehen, aber ganz allgemein spielt die Belichtungszeit bei Blitzlichtfotografie kaum eine Rolle. Der Blitz ist ja ein enorm starkes Licht, das viel stärker ist als das bei Blitzsituationen vorhandene Raumlicht. Er brennt aber in einem Bruchteil einer Sekunde ab. Dieser Bruchteil ist viel kürzer als übliche Belichtungszeiten. Was das heisst? Es kommt nur drauf an, dass der Kameraverschluss auch offen ist, wenn der Blitz zündet. Wie lange spielt in gewissen Grenzen keine Rolle, denn das Raumlicht ist im Verhältnis so schwach, dass es nicht ins Gewicht fällt. Eine ähnliche Diskussion gibt's bei dem 4-Licht Portraitfilm....

Wenn also die Belichtungszeit keine Rolle spielt, dann ist das einzige Instrument zur Belichtungssteuerung die Blende und die ist ja hier die gleiche.

Ich sagte grade, dass es nur drauf ankommt, dass der Verschluss beim Zünden des Blitzes offen ist. Bei welcher Belichtungszeit das sichergestellt ist variiert von Kamera zu Kamera. Diese Zeit ist die sogenannte Synchronzeit und Du findest sie in Deiner Kamerabeschreibung.

Alle Klarheiten beseitigt?

Gruss Marc

Belichtungszeit

Ein guter Hinweis zur vorherigen Frage wäre vielleicht noch, dass man bei normalen Digitalkameras mit 1/125 sec bei Blitzanlagen ganz gut fährt. Während eine Hasselblad mit einem Zentralverschluss drauf wie im Film gezeigt durchaus auf 1/500 sec synchronisieren kann, bekommen die meisten unserer Digitalknipsen noch nicht mal eine 1/250 sec hin. Ist ja aber auch eh nicht so wichtig wenn wir Blitze einsetzen.

Eindrücke

Hallo,

ich bin etwas zweigeteilt in der Bewertung dieses Filmes. Gut gefallen hat mir die Ruhe und Gelassenheit, mit der hier zu Werke gegangen wurde. Auch die "hörbar gemachten Gedanken" fand ich sowohl interessant als auch hilfreich.
Was mich ein wenig "stört", ist die Konzentratio auf das angekündigte Thema. Ich habe mehr über Mittelformat, Film und Doppelbelichtung gelernt, als zum Thema Akt/SW an sich. Das Sujet hätte genauso gut Portrait und Farbe sein können.
Auf mich als Digitalfotografen wirkten die zu lösenden Probleme der Doppelbelichtung etwas, sagen wir. antiquirt. Das geht heute mit Bildbearbeitung sehr viel einfacher.
War natürlich dennoch interessant zu sehen, sollte aber IMHO in einen eigenen Beitrag gepackt werden. Hätte auch den Vorteil, daß die Zielgruppe die gezeigten Leistungen dann auch mehr würdigen würden.
vg, stefan

Belichtungsmessung

Ich muss noch einmal auf die Frage von Matthias zurückkommen (ist ja schon ein bischen her), da mir das auch sofort aufgefallen war. Ich kann mir nicht vorstellen, dass, wenn mir mein Belichtungsmesser eine Blende 8 bei einer 1/60 sec anzeigt und ich dann an der Kamera, ob Hasselblad oder nicht, 1/500 sec einstelle, es ein richtig belichtetes Bild ergibt. Gibt es da eine Erklärung für ?

Viel Grüße

Oliver

Geht schon

Hi,

das geht schon, denn Andreas arbeitet mit Blitz. Der brennt in einem Bruchteil einer Sekunde ab und solange diese Abbrennzeit in die Zeit fällt, in der der Verschluss geöffnet ist, gibt es kein Problem. Und eine 500stel Synchronzeit ist auch kein Problem bei der Hasselblad, denn sie arbeitet mit einem Zentralverschluss, nicht mit einem Schlitzverschluss.....

War das schon verständlich? Sonst kann ich es nochmal etwas ausführlicher erklären..... Weiss leider nicht wie gross Dein Technikwissen ist.

LG Marc

Stimmt, geht schon

Hallo Marc,

manchmal dauerts etwas länger aber jetzt hab ichs kapiert. Und mit meinem Belichtungsmesser überprüft :-)

Vielen Dank.

Gruß

Oliver

Einfach mittel :)

es is kein Akt der Lustig machens jedoch finde ich es irgendwie krass was ich hier so als "einfach mittel" beschreibt.
Sicherlich würde sich der ein oder ander hier wünschen ein Studio zu haben, gleich ob es auf dem Dachboden ist oder nicht. Ich fand bei Betrag sehr informativ und von allem toll er der Andreas zeigt wie man mit Models umgeht.

Doppelbelichtung auf Digital

Hallo,

leider habe ich nicht verstanden wie eine doppelbelichtung bei einer Digitalkamera mit Studioblitzanlage funktioniert.
Bitte um einige Tipps.

p.s Klasse Beitrag

Gruss photo35

Nicht so einfach

Hi,

Doppelbelichtungen sind mit Digitalkameras eher schwierig. Es kommt ein Beitrag dazu, man misst das Licht, halbiert die Leistung, macht einen stockdunklen Raum und löst zweimal aus.

Einfacher ist aber sicher, zwei normale Bilder im Photoshop zu überlagern.

LG MArc

zwar mit alter Technik ,

zwar mit alter Technik , aber sehenswert. Heute mit PS CS4 und co. woll einfacher zu gestallten. Aber die Inspiation und Umsetzung der Idee des Fotografen, stehen hier voll im Vordergrund. Für mich ein gelungener und interesanter Beitrag.

Gruss
Stefan

Freue mich auf diesen Beitrag

Hallo Marc,

freue mich auf diesen Beitrag.
Ich glaube die Nikon D200 hat eine ähnliche Funktion.
Gruß

Vielen Dank!

Exzellent erklärt. Eines der besten Videos hier - auch von der Machart! Ich freue mich auf weitere Videos von Andreas Weidner.

Viele Grüße aus Potsdam,
Uwe Granzow

Interessant ...

... wie verschieden dieser Beitrag hier ankommt. Ich selbst empfand den Beitrag eher lausig und den Umgang mit dem Model wirklich traurig.
Aber am meisten hat mich das Ergebnis der Doppelbelichtung verwundert. Mir erscheint es war ein Zufallsprodukt, denn den eigentlich wichtigsten Gedanken zu einer Doppelbelichtung hat der Kollege ausgespart. Wenn man einen Film an selber Stelle zwei (oder mehrmals) belichten möchte, dann muss einem klar sein, dass sich die Helligkeit an jeder Stelle des Bildes addiert. Das geht aber nicht unendlich, sondern nur bis der Bildbereich eben voll belichtet ist. Darüber hinaus passiert dann nichts mehr. Das setzt eine konkrete Planung der beiden (oder mehr) Motive voraus.
Der Klassiker dieser Technik ist wohl das doppelt belichtete Portrait, wo man im als Umriss fotografierten Kopf ein weiteres Portrait sieht. Dann wird also ein weiteres Bild in den bei der anderen Belichtung unbelichteten Teil geschossen. Natürlich kann man auch einfach so mischen und die verschiedenen Grauwerte überlagern, nur wird das Ergebnis schwer vorhersehbar sein. Den Aspekt der sorgsamen Konzeption und Kostruktion solcher Doppelbelichtungen hätte man, meiner Meinung nach, noch erleutern sollen.

Dennoch Hut ab, offenbar hat es vielen hier Freude bereitet!

Grüße an das fleißige Team und Herrn Weidner

PS: Zur Technik: ob alt oder neu - entscheidend ist wie man damit umgehen kann und was also als Ergebnis raus kommt!

sorry aber dass ist wohl

sorry aber dass ist wohl einer der schlechtesten Beiträge hier.

echt schlecht

...wohl wirklich einer der schlechtesten Beiträge hier....

Kirche im Dorf lassen

OK, der Herr Weidner ist didaktisch nicht gerade ne Leuchte aber das was er erzählt ist für die, die Einsteigen in die Studiofotografie sehr lehrreich und interessant.
Wie Marc ganz obern bereits beschrieben hat, könnt Ihr euch, die Ihr wohl schon super Fotografen seid, gerne andere Beiträge à la ... reinziehen.
Ich werd mir die Filme vom Herrn weidner, auch wenn ich seine erzählweise etwas gewöhnungsbedürftig finde weiter als Bereicherung aufnehmen.
Aber vielleicht lernt das ja der Herr Weidner mit den weiteren Filmen und kostruktiver Kritik ja dann ach noch...

Also, das war nur schwer zu

Also, das war nur schwer zu ertragen. Uralt-Equipment in schmuddeliger Dachwohnung, ein didaktisch überforderter Fotograf im passenden Look zur Location. Darauf sollte FotoTV besser verzichten.

Tolles Model aber

der Beitrag war wie eine Wurzelbehandlung.