Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Robert Lebeck 3

Der Säbelraub

4.390625

Links

Film Info

Filmlänge

09m57s

Sprache

Deutsch

Experte

Filmtyp

Neueste Filme von Robert Lebeck

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Das Kind so blitzschnell zur Commander nichtssagenden Sekunde man lange Zeit und äh ich habe nicht gewusst habe ich das Bild überhaupt gemacht wird war nur entstehen dann kommt einer auf mich zugewandt und ich Wilhelm Welt bringen aber vorher Gegenlichtblende. Herzlich willkommen zwar weiter Anteile unserer Reihe über den großen Fotojournalisten Robert Lebeck heute geht es um Obrdlik wächst größtes Bild seinen eigenen Straw wird das erzählen wir dieses Bild gemacht hat Wissensstand es Hindernisse überwinden musste um ein Foto zu machen dass keiner anderen angewiesen. Fotografen machen und manchmal habe ich eine aber benutzte für Farbe und einem anderen führenden schwarzweiß. Sind ganz wichtig war dann in zwei für schwarz weil zu machen und Farbe und ein Feuer immer das äh das Superweitwinkel das besondere an diesem. Weitwinkel einundzwanzig Millimeter zoombaren nun hilft dass man es auf zwei Meter einstellt und dann hat man vom ein Meter müssen endlich auch also man braucht überhaupt keine Entfernung einstellen zu meiner Fall habe ich man dachte versuchen klagt weil die Optik Hilfen haben. Habe ich gerne. Die Hälfte meiner Bilder gemacht. Zum Beispiel die Geschichte in Leopold finde den Kongo Voodoo unabhängig belgisch Kongo wollen größte Kolonie Afrika ein alter weil war waren die Kunden Jahre Herrn aus einem winzigen Land im Vergleich mit diesem die den Ländern in Afrika und äh. Die waren die Belgier waren gezwungen hat das Land unabhängig werden zulasten Leute wie Lumumba und Mobutu die drängten wollten endlich die behelfen herrenlos werden und das geschah am ersten Juli unter sechzig und an drei fließt nun kann der behilflich können. Äh alle Fotografen die fallen eigentlich zum Flughafen von treffen muss die Behauptung bekommen und ich unter anderem wunderbar wollen. Öffnen einem männlichen Restaurant und ich wollte unbedingt noch das Vielflieger haben und sagt Vielfalt Gemeingut eigentlich Polfilter auf dem Flughafen nicht wenn der nicht die Treppe runterfällt dann äh dann äh zur eigentlich keinen Bildwände kündigte aus der. Maschine steigt das Glück für mich war auch noch dazu mit anderen hier Fotoreporter im Presse Bus Hektar nicht rechtzeitig zurück nicht hatte der Bus fallen Graben gefahren. Und äh. Das hat mir noch dazu verholfen dass dieses Bild Bildantaler Inhalte also wählte exklusiv entfallen werden symbolische Handlungen. Eine Million war zwar klarmachen der eine bekanntlich Jacket trug und sein Hemd und einen einordnen der lebte immerhin her und äh ich taxiert den Eindruck als Kleid Wächter für den schwarzen Präsidenten Mobutu der im offenbar neben. Dem König stand und ich fotografierte den waren wir mehr entgegen kamen so von vorne und dann beliebig stehen und wollte das Bild auf vollen habe ich aber gehört für null für trifft Tal die nur alle zwei Wochen stehen und ist die Agentur man natürlich immer schneller und ich folge. Einfachen anderes Bild haben andere Perspektive und zu dachte ich in voller viel nochmal den König und dem Präsidenten von hinten in Kabul so. Und ich waren der stelle wo die belgischen Fahnder wir Zeit wurde und kann ich Fuß für das Muster langsam fahren und älteren waren auch die meisten hat einen Fotografen und alle sich dieses Bild machen will kann von null also von hinten den roten des Füllmengen. Dann da springt auf einmal dieser junge mal auf nicht los und schwingt ein lebender Handarbeit ich Krieg das allzu schnell gar nicht mit ich weiß nur ich spüre nur der will nicht vertreiben ich den zum haben den kann leer gekommen an den Kotflügel und ich bin der zwischen dem hinteren Kotflügel und der Polizeieskorte und der. Ich muss einfach Hinterseite springen und läuft Ermittlung also das liegende Bild schnelle hat keine Sekunde daran ich. Sprang zu vital und äh musste. Nicht was sich dann machen sollen wusste nicht was eigentlich vorgegangen war aber dann merkte ich hier. Er er rannte weg Handy und lief und lief und äh selbst die verschlafen Polizei wurde aufmerksam vielmehr langsam weggegangen erhält kann aber gemerkt aber heran TTL so Beck und hatte triumphierend immer im Nebel über dem Kopf. Und rannte Bild. Zu Ende das Boulevard ist da es seinen ein Denkmal für den kündigt Albert von Belgien und habe wurde hergestellt von der Polizei und diese. Er versuchte sie noch zu während er zu den viel aus entscheiden und fing anzukämpfen unnatürlich haben sie hindern Presse Kopf behandelt habe umzingelt und äh geschlagen Hunde festgenommen und in den Nebel weggenommen und der wundern abgeführt mit der ich tun dann der Filter unter macht sich noch im Bildideen die Handschellen angelegt haben und dann schmissen gehen in die. Äh unter kauerte ziemlich unglücklich und fuhren davon und ich abhalten nie erfahren. Wieder wie der eigentlich die zum was aus dem geworden und ich wusste auch nicht habe ich das entscheidende Foto nun gemacht oder eine. Da traf ich mein Freund Filmer Paarbilder arbeitete für die Konkurrenz der war für die Quick im Kongo. Und den gehalten war auch mit wie die hat im und fällt alles dabei gehabt unterhalb malen Film entwickeln und ich konnte drauf und auch ich habe ich kein der alles auf einem Film gehabt also vom ersten bis zuletzt Nahaufnahme also im ganzen Plattformen weil die Aufnahmen waren die ganze Geschichte als für den Feedback Vorbau mein Film eine hat also wunderbar geklappt. Vor dem Filmer warteten schon die Reporter von Paris Martin die wollten das Bild unbedingt haben wir halten am nächsten Tag Redaktionsschluss und äh für die war dafür ein ein aufregende Vereinten und die haben auch eine Auflage von hinten ziemlich groß wird. Und dann für die Bilder weiter fand ich unglaublich Vereinten und für die kündigt Familie er war das ganz schrecklich achten das Symbol der macht bei diesem kündigt oder entrissen worden nicht nur die Kolonien wurde unabhängig jetzt Hälfte Lichtaufbauten für den Himmel klar eine Blamage sondergleichen. Denn wenn ich das nicht fotografiert hätte niemand hätte das große unterhält man das in wo werden können hält niemand hätte dann was gemerkt aber so waren die Bilder. Das phantastische an diesem Foto ist seine Symbolkraft die wirklich. Ähm äh in einem in einem Bildaussage Jahr das Ende der Kolonialzeit ein Afrikaner steht dem belgischen König denselben dass es an ein Symbol wies in wenigen Konflikten in der Form äh fotografisch. Äh gesehen worden ist und man es auch an altes was wahrscheinlich wenn dieses Bild nicht entstanden wäre Einheiten ist dass äh mit einer kurzen Zeitungsmeldung und vor allem abgefeuert worden wäre aber dadurch dass im Robert Lebeck zu dieser Zeit an diesem Ort war auf den Auslöser seiner lag bei gedrückter SS verewigt worden und wurde zu einem Symbol.

Zusammenfassung:

Der Fotojournalist Robert Lebeck geht, wie wir in der letzten Folge erfahren haben, schonmal gern eigene Wege, anstatt sich der Masse anzuschließen. So auch 1960 im Kongo. Zu der Zeit haben immer mehr europäische Kolonien ihre Unabhängigkeit eingefordert und durchgesetzt, wie beispielsweise auch das belgisch kolonisierte Kongo.

Als der Belgische König im Kongo ankommen sollte, verpasste Lebeck den Presse-Bus, in dem seine Kollegen zum Flughafen gebracht wurden. Auf dem Rückweg vom Flughafen hatte der Bus eine Panne, sodass Robert Lebecks Kollegen die Fahrt des Königs durch die Stadt verpassten. Es muss eine dieser lebeckschen Fügungen gewesen sein, denn so war er der Einzige, der eine politisch pittoreske Situation für die Nachwelt festhalten konnte.

Ein junger Mann, den Robert Lebeck zunächst für einen Leibwächter hielt, stürzte plötzlich mit einem Säbel bewaffnet auf ihn zu, sodass Lebeck dachte etwas angestellt zu haben. Doch dieser Mann lief weiter, hielt den Säbel weit über den Kopf, wurde von der Polizei verhaftet und schließlich in einem Jeep abgeführt. Diese kurze Szene wurde von Robert Lebeck auf einem einzigen Kleinbildfilm  in 35 Aufnahmen fotografisch festgehalten und  konnte später belegen, dass dem belgischen König im Kongo der Säbel, ein Machtsymbol, entwendet wurde.

Kommentare

Ihr könntet....

....wenn die Filmreihe vorbei ist einen kompletten Film zusammen schneiden.
Finde die Reihe klasse und würde mir diese gern irgendwann in einem Stück ansehen.

Schon wie in den Teilen zuvor...

...könnte ich Herrn Lebeck stundenlang zuhören.

herr lebeck

erzählt wunderbar. warte schon gespannt auf die fortsetzung !
auf den kommentar, der nur wiederholt, was vorher schon erzählt wurde, kann ich verlustfrei verzichten.

lg

walo

super!

die serie um robert lebeck gefällt mir sehr gut! ich freue mich auf kommende teile!

@lex