Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Fusion-Effekt in Photoshop erstellen

Der manuelle Weg zum Effekt mit Dieter Bethke

4.4321

Links

Film Info

Filmlänge

13m05s

Sprache

Deutsch

Experte

Schwierigkeitsgrad

Neueste Filme von Dieter Bethke

Tags

Verwandte Filme

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Aber dafür aber wollte war neben mir etabliert DDR in der letzten Sendung allen ja sämtliche weitaus entwickeln in unsicher indirekt verhaftet ihre gesagt noch was und auch den etwas erwähnt man kann die Jugendlichen ihren Beitrag besprochen haben auch zu Fuß quasi in Photoshop Wahrnehmungsvorgang gemacht also kein spezialisierter Software in. Unserem ist eine sehr aufwändige Methode gehabt nochmal der Verweis Unsinn Programm schon vor einiger Zeit haben sie die findet er Martin Preissner gesehen Nachtmomente der dessen Technik in diese Richtung geht Wieman also Sache herangeht in Photoshop das Wasser zwar. Dann wieder Freiheit wird diese Bild wird und äh handelt nicht HDR und Juden zu Fuß ist vorerst nicht aus. Wie von Marc angekündigt zeige ich euch jetzt einmal wie ich. Die vier Motion Technologie oder auch Expo verwenden genannt zu sagen von Hand zu Fuß in Photoshop durchführen kann ich dazu habe ich durch die man einen Richtungsstreit mitgebracht von einem Haar Nachtaufnahme Stockholm zu sehen ist die war zweite ist habe hier viele belichtungen angefertigt von der. Kürzesten Belichtungszeit ein Achtel Sekunden. Über eine halbe Sekunde zwei Sekunden bis hin zu vier Sekunden bei dieser belichten sich also dass der Vordergrund deutlich zu erkennen ist mit der Werbung für die Biermarke allerdings Leiter die nicht dann natürlich. Völlig überstrahltes sind nicht mehr nochmal die erste Aufnahmen aus der Reihe am Chancen achtzehn Sekunden ist mit. Absicht so belichtet. Dass die Leuchtreklamen wirklich alle ihre Details offenbar man sieht sogar die Leuchtstoffröhren darf ein kurzer Blick aufs Histogramm zeigt uns auch dass hier also wirklich in den Lichtern keine Information verloren geht das heißt dieser Aufnahme kann nicht optimal starten und so wie sie für ich jetzt diese Belichtungsreihe aus vier Bildern in Photoshop zusammen sodass sich. Die Details aus der ab Leuchtreklame gut erkennen kann und aber auch hier unten Treppenstufen und den Gast um dann zusätzlich zu Photoshop. Und als in der etwas bequem mache Lage ich die Belichtungsreihe jetzt. Über Script von Dateien in Staaten haben direkt automatisch in richtige Reihenfolge in Photoshop ein ich wähle Einfachheit halber den kompletten Ordner an indem die Bilder liegen Ordner zwei ist mit dem Zielrichtung und einfach öffnen okay und Photoshop Blatt Mills vollautomatisch vier Bilder beziehungsweise alle bildet im Ordner sind und startet in die hier. In den normalen von Photoshop bekannten Ebenen untereinander. Das sind Mädchen Moment gerade automatisch sehr schön die dunkelste belichtung. Das oben also die Mitte zur Mitte wird es Belichtungszeit die mit der längsten Belichtungszeit die haben gibt und im zeigen schnellste belichtung unten dunkelsten wie oben falls das nicht automatisch passiert bitte manuell Umsortieren weil die Reihenfolge für die weitere Bearbeitung wichtig ist das Geld ist gleich sehen sowie kann nicht an ich möchte er die Details aus den Lichtern. In den nächsten Aufnahmen in einem retten sich das heißt ich sollte mehr eine auch. Zwar die eben aufgrund der Helligkeit entsteht und fragen dem ich sage ich möchte die. Lichter auswählen jetzt steht automatisch ein Auswahlen Hintergrund diese Auswahl muss sich nochmal verändern und zwar im ersten Schritte machen sie ein wenig größeren Hinspiel Erfahrungswerte eine gewisse Rolle und ich sag mal für den Staat mächtig die kleinste Erweiterungen willentlich im ganzen Ablauf brauche ich jetzt nicht einmal zwanzig Pixel an. Die sieht die Auswahl Sets von ganz kleinen oder ein wenig breiter geworden zweite Manipulation die Mitte ausfallen durchführen werde es ich werde sie. Weicher machen Schutz oder weiche Kante gleich die Auswahl um zwanzig Pixel erweitert habe möchte ich die weiche Auswahl ein bisschen kleiner gestohlen fünfzig Pixel erscheint Medium ganz sinnvoll und ist eigentlich zwanzig nicht viel verändert offensichtlich aber aus von etwas weicher geworden und jetzt konnte zweite Trick spricht erzeuge eine Maske. Aufgrund dieser Auswahl indem ich und das dieses Symbol Ebenenmaske hinzufügen klicken und halten dabei die control Taste und auf Windows oft Steuerung ist ergeht genannt an die halt sich dabei gedrückt dabei passiert folgendes genau die ausgewählten Elemente werden jetzt von der neuen Maske. Durchscheinen lassen werde alles andere außerdem Lichtern aus der zu dunkel belichtete Aufnahme ausgeblendet wird und das genau das was sich möchte ich will nicht schwarz übernehmen sondern die Lichtinformationen zahlreiche zwar demnächst unterliegen Ebenen. Zusammen kombiniert siebte schon ganz gut aus Schritte nochmal die erst Ebenen weckt. Die Details aus aber mit Hamas verschwinden umschaltet hielt aus maskiert er dazu an dass sie mit Leuchtstoffröhren wieder die so diese beiden Ebenen müssen jetzt. Kombiniert werden hier über das Menü sichtbare auf eigene Ebenen reduzieren. Zwar zum ersten zwei Ebenen einen neuen gemacht die genau die Information in den Lichtern enthält die ich haben möchte mit wiederholt Vorgang über Auswahl Farbbereich. Lichter zur nicht mit Grund Auswahl die Auswahl der sich wieder verändern kann wenig sie zunächst etwas größer machen diesmal um einen größeren wäre zwanzig nämlich einen fünfzig möchte jetzt mehr Informationen aus dieser Ebenen retten. Und auch hier wird die Auswahl wieder weich gemacht und zwar diesmal seinen macht dreißig Pixel knapp auch die breite Auswahl zur doppelt aus verbreite ich auch die Zone in der sie weich ineinander über läuft und des passiert genau so wie die eben nicht erzeugen wieder eine Ebenenmaske und hatte dabei die control Taste gedrückt. Sodass setzt wiederum genau die stellen aus meiner zu dunklen ebene aus maskiert werden die für das Endergebnis nicht relevant sind und jetzt windig die darunter liegende nächste der Ebenen einen gesehen ganz ergibt schon. Einen ersten Bildeindruck in die richtige Richtung ist so auch diese Ebenen fast sichtlich zusammen Spielraum sichtbare auf ein Ebenen reduzieren. Und erstellen mir folglich jetzt die nächste Auswahl es geht immer so weiter Farbbereich Gesichter auswählen gegen hell und jetzt wieder die Auswahl erweitern diesmal nämlich im maximal möglichen wert hundert Pixel. Sagt und O und ich werde jetzt. Ebenfalls wieder ahnen die Auswahlen verändern kann zwar indem ich die. Kante wieder weicher zeichnen. Diesmal nicht achtzig Pixeln Walch wir weichen Übergangszonen und erzeugen wieder die Maske indem ich Controlling und auf diesen knapp vier Klick so das schöne ist kann diese Jahren Ebenenmaske kann nicht auch noch Veränderungen ausführen. Indem Storch mit einem Pinsel in einmal Zeit jetzt nochmal die darunter liegende ebenso wird das fertige Bild aussehenden jetzt einfach beide Ebenen sofort zusammenfügen werden. Wenig Bezier aber ein paar stellen im Bild anschau dienen nicht so gut gefallen zumal spielt diese Fassade hier schon etwas zu dunkel hier habe ich ein etwas dunklen Fleck das möchte ich jetzt korrigieren es entsteht nämlich nur aufgrund der der maßgebliche gerade Zollamt dazu brauche ich einen haben weichen Pinsel mit schwarzer Vordergrundfarbe schwarz oder umfangreiche Ziel schon ausgewählt. Nehmen ein Pinsel. Mit einer war auch etwas größeren Pinselspitze sagen also um ihren wird von zwanzig Pixel und hier maximal Bereich in Klicks in den Pinsel auswählen und dann male ich jetzt hier in der Maske und die Maske aktivieren und mal jetzt mit schwarzer Farbe in die Maske in eine fast mal nicht auf dem Bild und. Eine Maske dem die Kinder Photoshop Masken und damit kann ich hier. Die Maskierung die ich nicht so gelungen fügen von Hand korrigieren Conference aufpassen dass sich es könne keinen neuen Bildlogik Fehler einführen kann Summe spielt hier kann ich auch dafür sorgen dass die Gebäudefassade vielleicht hat uns Bilder erscheint. Raw aber nicht machen absichtlich empfehle ich würde zur jede Lampe malen das inzwischen dann würde sie überstrahlen was für genau er nicht haben wollen dann muss man aufpassen im. Die war Maske manipuliert sicher sind mittels einfach mit teuren acht Komma und Z habe beziehungsweise control Zeit zurückgenommen ja auf die Daten weise kommen eben von Hand hier auch noch in den Prozess eingreifen den optimieren und jetzt die nicht den letzten Schritte notwendig ist. Und werden diese Ebenen auch noch auf die letzte ebene reduziert und damit sind das hatte ich jetzt habe ich wirklich das beste aus allen Ebenen schafft die Lichter zeigt Konsequenzen Belichtungszeit ahmen hier. Und habe hat mich auch die Details aus der belichtung mit der längsten Zeit ruhig allzu viel nicht wie möglich eingefangen und ohne dass irgendetwas im Bild überstrahlt. Passend aber vielleicht auffällt ist überwiegend die ganze Zeit. Im acht Bit Modus man könnte auch mit sechzehn Bit Chips machen sicherte Ziel einfache wird acht Bit des Ex geöffnet also der bleiben im acht oder sechzehn Bit Modus bei dieser Bearbeitung heißt das was sich die ganze am Bildschirm sehen ist auch das was sich nach ausdrucken und äh zum auf einer Webseite zeigen kann entsteht keine HDR Datei ist ist. Einhundert in notwendig ist ganze ist ein relativ einfacher Prozess kleiner Tipp von mir wenn man sich das ganze etwas einfacher machen möchte. Und schneller der verwendet eine Software die die Masken automatisch erstellt das kann zum Beispiel Photomatix sein und dort dann im Modul stimmen. Jahr soviel zur Viewing Technik beziehungsweise Expo schon blenden von Hand zu Fuß hat gesehen Photoshop Ebenen Masken und immer schön ein Ebenen anderen zusammenfügen Ansicht Index vornehmen Lichter maskieren Auswahl ausweiten. Weiche Übergangs zu Maske erstellt und dann mit den nächsten Ebenen wieder kombinieren ja zurück zu machen. Damit Häusern damals man auch schon in Photoshop ganz gut äh zu früh sein um Umso arbeiten zu können muß deshalb mit. Ja vor allem Zeit die Funktion in Photoshop verwendet während eine Basiswissen gehen die die aufhalten Ebenenmasken und diese machten Pinsel bearbeiten. So als was Werkzeug sich dann auch zurechtzufinden diesen ganzen Ebenen hoch und es ist Details aber vor einem auch die Erfahrungen haben zu haben wie die Portraitlicht dienen die die Auswahl machen muss für die Helligkeit Maske äh äh wie wie weichen Übergang gestaltet welche Elemente Radier ich durch welche nicht man ja da muss man viele probieren und auch bei jedem Motiv wieder neu lernen und äh da kann auch nicht weiter aufgehen. Vor allem wenn man da auf demselben Anspruch mit realisieren will wie man durchaus realisieren kann. Noch so selber derselben Wall ist diese zeitlich sehr aufwendig ist aber Führer ausgesucht PAL Objekte durchaus zu können also nicht das Projekt einen langen Kalten Winter die wie hier hindern für die Einführung dazu undeutlich was ausprobieren müssen Exmann ist.

Zusammenfassung:

In diesem FotoTV. Beitrag unserer High Dynamic Range Reihe mit Dieter Bethke, zeigt euch der HDR-Experte, wie man die Fusing Technik (Exposure Blending) in Photoshop durchführen kann.

Die Belichtungsreihe von mehreren Bildern mit unterschiedlicher Belichtigung eines Motivs wird zunächst in Photoshop in einer neuen Datei, in Form separater Ebenen eingefügt. Dabei sollte beachtet werden, daß die Bilder angefangen vom Bild mit der dunkelsten Belichtung (oberste Ebene), bis zum Bild mit der hellsten Belichtung (unterste Ebene) in der Ebenenpalette einsortiert sind.

In der obersten Ebene werden schließlich die Lichter ausgewählt und eine Maske generiert, welche die dunkleren Bereiche ausblendet. Diese Ebene wird schließlich mit der darunterliegenden Ebene kombiniert. Auch hier erfolgt dann wieder eine Auswahl der sichtbaren Bildbereiche und anschließende Maskierung. Dieser Arbeits-Vorgang wiederholt sich schließlich bis zum letzten Bild der Belichtungsreihe.

Kommentare

Nicht schwer.

Schöner Beitrag, schöne Sache. Danke.
Ist doch nicht so schwer, oder? Damit
lassen sich sicher interessante
Nachtstimmungen zaubern.

Gruß Detlef

Vorschlag

Angenehmer Beitrag. Ich habe das zwar bisher nur in Gimp gemacht aber hätte doch noch einen Verbesserungsvorschlag:
Statt einfach die Lichter auszuwählen und jedesmal nur die Auswahl zu vergrößern kann man mit Schwellen für die Auswahl arbeiten - dann lassen sich die zu dunklen Stellen vermeiden und man spart einigen Nachbearbeitung der Masken duch den Pinsel.

VG,
René

geht das auch ...

... wenn keine Schriftzüge oder dergleichen das Bild dominieren. Also sagen wir zum Bleistift die Nachtaufnahme eines beleuchteten Hauses?

@martinitu

Ja, klar geht das auch ohne dominante Schriftzüge im Bild. Probiers am besten gleich mal selbst aus …

Viele Grüße,
Dieter

STRG Taste für Maske

Bei einer Sache hast Du Dich glaube ich vertan. Am PC drückt man nicht die STRG Taste + Maske um den ausgewählten Bereich zu erhalten.
Hier mal für PC USER (Oder MAC User, die es nicht wissen können :) ):

- Wenn ich einen ausgewählten Bereich erhalten will und nur den Rest ausblenden will drücke ich nur den Button mit dem Maskensymbol
- Wenn ich etwas ausgewählt habe und möchte trotz Auswahl eine blanke Maske haben, aber die Auswahl nicht verlieren will, so drücke ich STRG + Maske
- Will ich den ausgewählten Bereich nicht haben sondern alles andere drum rum beibehalten, dan drücke ich ALT + Maske

lg
Rene