Benutzername:
Passwort:

Benutzeranmeldung

Bruno Bisang

Faszination Aktfotografie

4.27778

Links

Film Info

Filmlänge

13m04s

Sprache

Deutsch

Experte

Filmtyp

Neueste Filme von Bruno Bisang

Tags

Ähnliche Filme

Merklisten

Filmtext

Herr aus meiner mich wirklich darum äh Jahre zur Fotografie wenig gekommen äh Ortsteilen Erhöhung der eigentlich schon mit zehn oder zwölf ja nicht Ascona aufgewachsen neben dem Geschäftsmann Helmut darüber das Kino Wellung. Unter das waren so als rechts in den sechziger Jahren spielten damals diese viel mit äh in Italien italienische Leone lassen. Mit der Infrarotfilm wie das die gaben so und ähnlich ausgegangen diese Kampf den und diese Kilo wiegen haben nichts essen war am Armbanduhren Amalia an werden die es Sofia ordnen und warum äh Filter indischen gelösten und das habe ich irgendwie haben sich das. Fasziniert geprellt. Ohne darum äh haben uns anschwillt äh äh eine haben sich alle gut geht eine wie man Namen zu ist auch nicht eventuell einen werden sehen kamen haben und ebenso was unter hieß es ist eine gut eine Fotografen will zum auch unter habe ich dann die Fotografin erledigen mochte und gewellte Stuhl. Man musste diese Wege gehen aber das war eigentlich äh heute äh nicht das Auge zu üblichen hat das überhaupt nicht gedacht habe. Ich bin eigentlich gemeine Ebenenstile geformt und äh ja nicht ganz so weit gebracht werden das hier ist. Hallen auf der Haare ebendiese im zuvor. Quasi meine Kinderbetreuung der realisieren kommen. Bleiben diese hier sowie waren natürlich über im hielt wählen und das war auch Zonen wissen werden muss oder nicht immer Beamte wiegen abwägend äh hervorragend um Erfahrungen zu Fotografien möglich ist auch nicht einfach nun endlich Sichtung geht in also Nachteile D Welle wahrlich dann auch äh klappt einhundert zwei Jahren gestellt. Auch dann aber es ist zu dieser Zeit schon angefangen auch für nicht uralten bei mir damit vereinfachen auch man auch mit der Vereinten dass ich äh eben meine in gerecht die ist sagte in den welche lichtungen stehen so äh stark nachbelichtet ziemlich Anja. Einfach hartnäckiger einen Legia auf Erfahrung und ich hatte damals haben einen Kunden mit den erhältlich danach im Exil Raw viel wochenlang sind wir die Mexiko Ruhm der da ist und wir haben ein Auto Zeit zusammengenommen und habe ich auch fotografiert. Oben äh äh ich habe dann in Mexiko eine hoch einfachen verlängert ähm praktisch ohne meinen Arbeitgeber zu informieren und Ausrichtung zu gekommene meinte erreicht können ich sei entlassen und praktisch vor allem darauf den haben uns entstehen. Gleich hatte eigentlich will äh äh Assistent war ging so dazu war ich habe der die fallen weiß ich habe ich konnte mir in und das Zeitzeugen zügig einen guten Augen machen. Hohen hatte dann äh einen großen Kunden und äh eine ist und Obst Kindern gleiche noch wiegen für örtlich viel für starke Shooting und das waren schon äh auch dort morgens Reihe von damals natürlich nie Landleben Lab äh äh und Anwälten kann man nachträglich nicht damals Carstensen statischste Arthus noch nicht eingefunden Modus. Wo man äh. Ja dann auch äh. Jagt ist äh lesen war neues aus Video das war neunzehn hundert achtzig das hatte ich ja ziemlich fast die Änderungen ähnlich aus noch einige Jahre alte Portion er sich den darum dasselbe immer auch ein Kanal haben uns ja auch das Felder im auch ohne Assistenten Aspherische ein äh ist Abenteuer. A eine wichtig ist auch wenn auch aus Sicht noch da er Assistent Wahlrads bevor ich selbständig gut bildlich allgemein gut aber auch bei die ist und wurde einfach mit dem Ziel äh äh bekannte Fotografen äh zu. Äh zu besuchen Motors ist die dann einfach und einfach mal reinschaun wie die das ja auch und äh um das große übt habe ich mit äh dass sich ein paar können Ärzte Studio und die gut eine gegen kommt und das war haben uns ein absolut Erfahrung wie werden und ich muss sagen diese eine Art Studio weil die wurde hat ist so. Den Spiel geöffnet ist also alle das all die Jahre zuvor in der schule ihn der in gelegene A wurde mehr Fine Art da was ist eigentlich gar nicht so das war die nun dieser Reihe mit Argwohn sehen konnte wie gearbeitet werden da die wir haben das ja eben die äh. Die Motivation ausgelöste weiterzumachen. Gleich habe ich äh relativ hat. Spät entschlossene digital zu fotografieren und haben hier ein bisschen gestreut so. Und daneben war muss sich anfangen lohnende habe mittlerweile ist es einfach so dass man sich auch im haben auf gewöhnt unter der Vorteil ist da eben man sie aber es noch fort und äh es ist einfach ein wie letzte getan kenne man abends aussehen wenn das Shootingfläche ist. Dass der Kunde äh schöne alles gesehen haben um zufrieden nach Hause gegen kann und nicht natürlich auch zufrieden nach außen den kann und was es auch im Kasten ist. Äh für mich ist einfach Fehlschläge meine Arbeit zu haben. Zu bescheiden äh Lichtumfang Wellen ist einfach dieses wir Gefühl was nicht sagt Jahr das ist es ist ja hundertprozentige oder in das ist es noch nicht Lichtmuster noch weitere nicht einsteigen weiterarbeiten weit gesucht und er ist es fast ist April mit wollten ausdrücken was sich der Nahrungssuche fassen erhältlich. Wichtig ist natürlich auch. Das nicht. Äh Haare Nikon Herz weil Dinge die Haut um Jahre die Blüte dann ist muss aber sie in die zusammen außen das muss zu einer Einheit verschmelzen das äh äh man ja Tasse in die das da was es zu einem guten Bildkommentare habe auch oft erlebt dass ähnliche zu ebenso Wesen und von gemacht habe das auf. Meisten stellt Kunde oder beleben werde abzuholen und Geläut eigentlich äh zufrieden war mit den wie habe ich nicht sich nicht viel will und lieber auch voraussagen Ribas äh. Das ist eben auch nicht dass ich was ich möchte und äh aber ich kann das nicht mit Worten bescheiden weil das einfacher ein mehr das Gefühl dass ich habe und äh an das sucht sich um Wahrheit einfach zu weit darunter Endergebnis ist auch gut ja ein wenn wir nicht einfach nicht geht das nicht ganz ohne wird ein zu den die steht auch äh das ist für mich ja nicht im haben kann gar gehts. Dass dies ist es wiederholt in die Fotografie in meine Arbeitsweise ich möchte eigentlichen Mörder Abbildung zu möglichst einfach zu arbeiten ohne großen aufbauen einfach was nötig sind und nicht auf vorne der der hat die der und zwar nicht ganz einen uns auch äh möglichst äh reduziert arbeiten habe ich äh. Ja unter Frauen einen Fotografien dass sich die Medium ein mobil eine gewisse in die Welt Aufbau und sich noch auch mal nicht im Studio arbeiten ja nun auch hier Ausstellung wozu praktischer in eine Kabine Wohlstand mit dem Modell lohnen äh praktisch allein Medien äh das einfach diesen Lichtquelle äh zustande kommen äh das einfach. Ich habe ich wichtige wenn in den in zu vielen und um ein um sie dann ist es auch das Modell äh zusehen Abscannen von am Achtung herum passiert und Farbe ebendiese diese Kabine und ließe die lässt die Option zu schaffen. Ja die die auch fotografieren ich eigentlich immer fasziniert sicher auch äh vielen Büchern ist haben und äh dieser lichtungen so äh alles einfacher. Das Einstelllicht äh umgeben hier. Er die hier gibt es schon über Fotografie ist vorbei aber Umfang war hat das Himalaya lebenden fasziniert ist Ehrlichkeit werden leer nicht klicken so einfach auf. Auf das wie junge reduzieren aus kein er eben keinen oder eine Art es war einfach gut erkannt hat dass ich überlegen wie fasziniert und habe und natürlich äh ist ging am eigentlich anderer hatte ich einiges gemachten gewisses auch und vielleicht nach einem Shooting Studio Hauptlicht haben das war noch gefragt habe können noch in diesem. Auch gestellt Michel Fotos brauchen äh machen kann es ja auch in allen also ich ist Malus einfach so zu Stande ohne große äh die die Modus zu Bildänderung. Zu etwas vielen lassen sich fühlen ja Formats so alles auf einen starken. Sicher Bahnhof äh äh wenn wir da Studien gut gefahren auch und äh ich die. Schöne Beziehung auch der mit ändern Model habe ich Tanja nach dem Shooting um haben habe ich dann auf Gefahrgut nicht wie. Eine wie Modell einfach was Aufschwung unterscheiden kann und durch seine mittlerweile aus und schon ist haben zusammengekommen kann man auch in der Ausstellung sie äh äh nicht äh wie eine nun ja einfach Vorsprung haben auf das vor und klicken zu Boden und äh. Hartz eigentlich eine schöne Erinnerungen. Ich habe der jahrelange äh man sowie Comic Tele Fotografie geben auch so ins noch im waren nicht so und der hier im waren äh erhält das neunundneunzig kaum ein verlegen auf nicht zu einfach äh nicht namentlich habe ich nicht ein gut noch möchte ich gedacht kann es nicht sind seine Fotos. So gut dass das Wasser das Handbuch gemacht werden können ich habe sie wie der gar nicht erst richtig Geld Gedanken an der Jahrgang kann dieses ist gesucht zustande und dann aber richtig losging stand mit dem zweiten Buch von habe ich dann die Gelegenheit auch ja hat einen ersten großen Ausstellungen zu machen. Galerien und klicken die gegen das Waffen schon einen ein wichtiges schrieb wahrlich Abgang gesehen dass äh äh dass man eben äh Buch keine die jetzt Kanal dass man mit Leuten zu tun haben. Harter Linie die fotografiert lediglich liegen. Was heute kommen Zellen Fotografien da es in ihrem Produkt das kommen Bildern elf äh verstaut man haben kann es aufgespießt. Und ein Buch oder eben Fotos vom Kunden gekauft werden und klicken wo in einer Wohnung wurde an Büro hängen kann die ist es Welt Gefühl für Bild Fotografie etwas kam daneben auf mit den äh die Augen schließen Bücher ausstellen zu auch was eigentlich ausführlich eine ganz unerfahren muss ist.

Zusammenfassung:

In diesem Film geht es um den Schweizer Aktfotografen Bruno Bisang und dessen Werdegang.

Er erzählt über seine Anfänge und dass er zunächst beim Film arbeiten wollte. Über Umwege kam er dann zur Fotografie und hat sich auf Akt- und Modefotografie spezialisiert.

Er hat mit zahlreichen Stars, wie z.B. Claudia Schiffer, Naomi Campbell oder Monica Bellucci gearbeitet und sich so einen Namen über die Landesgrenzen der Schweiz hinaus gemacht.

Kommentare

Bruno Bisang

Super, super nett!
Vielen Dank für dieses sehr schöne Interview!

Bruno Bisang

Ein angenehm zurückhaltender Profi mit hervorragenden Bildern.

Vielen Dank.

Das sind Schätze im Portfolio von FotoTV!!!!

Bis denne
husten

bruno bisang

vielen dank ! launig erzählt und schöne einblicke

lg

walo

Bruno Bisang

Ein sympathischer, bescheidener Mensch.
Vielen Dank

großartig

ein schöner film mit einem der wohl besten lebenden fotografen.
danke!

Bruno Bisang

...auch für mich einer der besten Aktfotgrafen der Gegenwart...
Danke für diesen Beitrag!

Der Mensch hinter dem Bild...

Es ist für mich immer wieder spannend, einen Menschen ein wenig näher kennen lernen zu können, den ich bisher nur durch seine Werke wahrgenommen habe. Dieser Prozess ist umgekehrt zum normalen Kennenlernen.
Während ich üblicherweise eine Person in Ihrer Wirkung auf mich wahrnehme, ohne zunächst viel über ihr Innenleben erfahren zu können, ist es bei einem Fotografen-Interview anders. Durch seine Bilder nehme ich etwas sehr persönliches, ja fast intimes vom Fotografen wahr - die Art und Weise wie er seine Umgebung sieht und interpretiert. Das erzählt sehr viel über ihn. Erst später kommt der "normale" Eindruck hinzu. Der kann durchaus anders sein als erwartet.
Bei Bruno Bisang war die Überraschung eher klein. Er ist für mich genauso bescheiden, wie seine Bilder schlicht sind. Und trotzdem ganz klar, intensiv und atmosphärisch im Ausdruck. Vielen Dank für diese sehr schönen Einblicke.

angenehm

inspirierendes Interview. Beiträge dieser Art, fesseln einen immer wieder.